MAGNETFELDANWENDUNG UND BIOFREQUENZSTROM

MAGNETFELDANWENDUNG 


Die Hüllkurvensignale pulsierender Magnetfelder haben das Ziel, gestörte Zellfunktionen zu normalisieren und heilsame Prozesse im Körper anzustoßen. Außerdem können die Impulse zu einer verbesserten Sauerstoffnutzung im Gewebe führen, was die Energieversorgung der Zelle deutlich verbessert.

Die pulsierende Magnetfeldanwendung mit Hüllkurvensignalen  wird in meiner Praxis unterstützend eingesetzt, um den Körper für die weiterführende osteopathische oder schmerztherapeutische Behandlung vorzubereiten, um an tiefere Strukturen im Körper gelangen zu können. 


Zusätzlich kann die Therapie mit Hüllkurven  bei folgenden Erkrankungen unterstützend eingesetzt werden: 

Erkrankungen der Atemwege wie Asthma, COPD, Mucoviszidose, chronische Bronchitis usw.

Erkrankungen des Herzens und der Kreislaufs wie Bluthochdruck, Arteriosklerose, Herzinsuffizienz usw. 

Erkrankungen des Magen-Darmtraktes wie Colitis ulcerosa, Durchfall, Verstopfung, Sodbrennen, Reizdarm, Gastritis usw. 

Rheumatische und immunologische Erkrankungen wie rheumatoide Arthritis, Fibromyalgie, Morbus Bechterew, Kollagenosen

Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes mellitus, Gicht, Metabolisches Syndrom

Augenerkrankungen wie Grauer Star, altersbedingte Maculadegeneration, Augenentzündungen, Gerstenkorn usw. 

Hauterkrankungen wie Akne, Wundheilungsstörungen, Geschwüre, Krampfadern, Neurodermitis, überschießende  Narbenbildung, Verbrennungen 1. und 2. Grades

Gynäkologische Erkrankungen wie PMS, Myom, Endometriose, Wechseljahrsbeschwerden

• Urogenitale Erkrankungen wie Blasenentleerungsstörungen, Inkontinenz, Reizblase, Prostatahyperplasie

Hals-Nasen-Ohrenerkrankungen wie Gehörsturz, Morbus Menière, Tinnitus, Schwindel, chronische Nebenhöhlenentzündung

Psychische Erkrankungen wie Burn-out, Depressionen, Unruhe, Schlafstörungen, Spannungszustände, Ängste usw. 

Neurologische Erkrankungen wie Migräne, nach Schlaganfall, ALS, Morbus Parkinson, Multiple Sklerose, Alzheimer, Restless- Legs, Trigeminusneuralgie, Nervenentzündungen 

Orthopädische Erkrankungen wie Arthrose, Fersensporn, Achillessehnenschmerzen, Morbus Sudeck, Tennis-Golferarm, HWS-BWS-LWS-Schmerzen, Knochenhautentzündung, Bandscheibenvorfall usw. 

Traumata wie Prellungen, Zerrungen, Muskelverhärtungen, Hexenschuss usw.

BIOFREQUENZTHERAPIE


Die Biofrequenztherapie konzentriert sich in erster Linie auf die körpereigenen Abwehr- und Selbstheilungskräfte. Die Methode hat das Ziel, durch bestimmte Frequenzen (Stromanwendung) eine Resonanz bei krankheitsfördernden Mikroben auszulösen, die in Schwingung versetzt und dadurch zerstört werden können. Gleichzeitig haben die Frequenzen das Ziel, auch  die körpereigenen Zellen in Schwingung zu bringen, was die Regeneration und die Erhaltung der optimalen Funktionsfähigkeit unserer Organsysteme unterstützt. 


Die Biofrequenztherapie kann unterstützend eingesetzt werden bei:

• Allergien, Parasiten, Schimmelpilzbelastungen
• Knochenaufbau, Osteoporose
• Urogenitale Erkrankungen wie Myome, Zysten
• Müdigkeit, Antriebslosigkeit,
• ALS, Multiple Sklerose, Morbus Parkinson
• Rheumatische Erkrankungen
• Stoffwechselerkrankungen, Störungen im Hormonsystem

BIOLASERTHERAPIE


Die Lichttherapie mit Softlaser unterstützt wesentliche Vorgänge im Körper.


Die Laserbehandlung wird unterstützend eingesetzt bei: 

  • Punktuelle Behandlung von Narben, Sehnenansätzen, Muskeln 
  • Behandlung von Akupunkturpunkten ohne Nadeln
  • Triggerpunktbehandlung
  • Reflexzonenbehandlung

Die Firma Santerra hat ein multifunktionales Gerät entwickelt, das drei Therapieformen in einem Gerät vereint. Die Kombinationstherapie umfasst:

  • sanza Hüllkurvensignalen pulsierender Magnetfelder (höherer und niederer Intensität mit speziell an Probleme angepasster Signalführung)
  • Biofrequenzen (Stromtherapie mit ausgewählten Frequenzen)
  • Lichttherapie per Softlaser

 Die Therapie richtet sich individuell nach dem Beschwerdebild des Patienten und dauert pro Behandlung ca. 30 Minuten


Als einzige Kontraindikation für eine Magnetfeld- und Bioresonanztherapie sind elektronische Implantate wie Herzschrittmacher usw. genannt. Schwangerschaften werden ebenfalls ausgenommen. 
Ansonsten können alle drei Therapieformen bei jeglichen Störungen und Erkrankungen angewandt werden.




Quellennachweis:

www.sanza.eu/de/studien